Wir verwenden nur noch ausschließlich adjuvansfreie Katzenimpfstoffe zur Vermeidung von Nebenwirkungen nach Impfungen

 

Bei Hunde empfehlen wir den neuen Leptospirose-Impfstoff mit dem weiterentwickelten 4fach Schutz

 

Wir setzen die Impfstoffe nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission Veterinär ( StIkoVet ) im Bundesverband prakt. Tierärzte ( BpT ) ein.

 

 


Die sicherste Art, Ihrem Tier lebenslange Gesundheit zu erhalten, ist die Impfung.

Wir führen diese gerne bei Ihrem Schützling durch. Vorbeugend wirkt die

Schutzimpfung 

bei Hunden vor :

- Tollwut

- Leptospirose ( 4faches Erregerspektrum )

- Staupe

- Virushusten 

- Parvovirose

- Borreliose


bei Katzen vor :

- Tollwut

- Katzenschnupfen

- Katzenseuche

- Feline Leukose

- Feline Infektiöse Peritonitis



Die Immunisierung erfolgt durch die Auseinandersetzung des Organismus mit dem Erreger. Es werden Antikörper gebildet. Ein Krankheitsausbruch wird auf diese Weise verhindert. Über die Muttermilch eines geimpften Tieres werden Antikörper an das Jungtier übertragen. Doch ist die Wirkung aller Antikörper zeitlich begrenzt.

Daher sollten Jungtiere ca. 8 Wochen /12 Wochen/16 Wochen und 15 Monate( bei Hunden ) und 9 Wochen und 12 Wochen ( bei Katzen ) nach der Geburt geimpft werden. So kann ihr Organismus eigene Antikörper bilden. Danach müssen wie beim ausgewachsenen Tier Auffrischimpfungen vorgenommen werden. Bei diesen Impfplänen hält dann der Schutz bei Hunden 3 Jahre an ( außer Leptospirose, die trotzdem jedes Jahr verimpft werden muss ), bei Katzen 1 Jahr ( Tollwut 3 Jahre )

Hierfür legen wir Ihrem Tier einen Impfpass an. Diesem können Termine und auch Angaben über Identität des Tieres entnommen werden.

Besonders wenn Sie planen mit Ihrem Liebling in den Urlaub zu fahren, ist der Impfpass von besonderer Bedeutung. Verschiedene Länder haben genaue Vorschriften bezüglich der Einreise von Tieren. Wir informieren Sie gerne im persönlichen Gespräch über Einzelheiten.

Wichtig ist, dass Ihr Tier zum Zeitpunkt der Impfung gesund und entwurmt sein sollte. Andernfalls kann eine Immunitätsausbildung nicht gewährleistet werden.

Damit Sie ungetrübte Freude an und mit Ihrem Tier genießen können!

Wir freuen uns darauf, Ihnen hierbei behilflich sein zu können !